Unterwegs

Northern Territory

SAMSUNG

Wir sind zurück aus dem Busch und haben die Zeit dort sehr genossen. Angefangen haben wir mit dem Litchfield National Park, welcher ein wahres Badeparadies ist. Hier kann man überall schwimmen und das haben wir auch mindestens fünfmal am Tag gemacht, weil es einfach knalle heiß war. Da lädt das kühle Nass geradezu ein sich immer wieder reinzuwerfen. Wir haben an den Florence Falls gecampt. Das war im Prinzip unser Pool hinterm Haus 😉

_DS37872

Florence Falls, Litchfield National Park

_DS37877

Florence Falls, Litchfield National Park

_DS37878

Florence Falls, Litchfield National Park

 

_DS37861

Florence Falls Campground, Litchfield National Park

Von dort aus haben wir Tagestouren zu den Cascades, Walker Creek, Buley Rockhole und den Wangi Falls gemacht.

Screen Shot 2016-08-10 at 08.54.05

_DS37908

Cascades, Litchfield National Park

_DS37914

Cascades, Litchfield National Park

_DS37919

Persönlicher Infinity Pool, Cascades, Litchfield National Park

_DS37938

Buley Rockhole, Litchfield National Park

_DS37940

Buley Rockhole, Litchfield National Park

_DS37882

Walker Creek, Litchfield National Park

Walker Creek Panorama

Walker Creek, Litchfield National Park

_DS37923

Batman, Wangi Falls, Litchfield National Park

_DS37925

Batman und Batwoman, Wangi Falls, Litchfield National Park

_DS37929

Batman und seine Freunde beim Rumhängen, Wangi Falls, Litchfield National Park

_DS37954

Magnetic Termite Mounds, Litchfield National Park

_DS37955

Magnetic Termite Mounds, Litchfield National Park (erinnert mich ein bißchen an Bart Simpsons Haare)

_DS37957

Termite Mounds, Litchfield National Park

Weiter ging es dann zu den Tjuwaliyn Hot Springs. Hier sind wir für anderthalb Wochen geblieben und haben uns häuslich eingerichtet. Hier gibt es natürliche heiße Quellen aus dem Boden, sowie einen kalten Strom. Die Kunst ist es den Sweet Spot zu finden wo warm und kalt zusammen kommen, damit man die perfekte Temperatur hat. Diesen Ort teilt man mit Fischen (knabbern), Jabirus, Enten, Kakadus, unzähligen Vögeln, Süßwasserkrokodilen, Wasserbüffeln und Pythons. Aber erstaunlicherweise kommt sich keiner in die Quere.

Unser Tagesablauf hier:

  • Aufstehen
  • Sport
  • Frühstück
  • Baden
  • Mittagessen
  • Nickerchen (in diesem Zusammenhang ist mir auch ein Wort von meinen Eltern aus der Kindheit wieder eingefallen: das Kückeln 🙂 oder auch wie Papa es nennt: Papiere sortieren)
  • Baden
  • Buch lesen
  • Abendessen
  • Lagerfeuer, Bierchen trinken
  • Nächster Tag: das Gleiche 🙂

Screen Shot 2016-08-10 at 09.06.01

_DS37962

Das große Baumzelt am Camp. Super zum Sterne gucken und lesen

_DS37973

Das kleine Baumzelt am Fluß fürs Nickerchen

_DS37975

Tjuwaliyn Hot Springs

_DS37979

Tjuwaliyn Hot Springs

_DS37982

Tjuwaliyn Hot Springs

_DS37987

Eric’s heißer Pool, danach sah er immer aus wie ein Hummer

_DS37989

Kaltwasser Pool

_DSC5506

Jabiru

_DSC5510

Jabiru

_DSC5549

Kakadu

Von dort aus ging es weiter nach Katherine um die Essensvorräte wieder aufzustocken und dann in den Nitmiluk National Park, der von tiefen Schluchten geprägt ist.

Screen Shot 2016-08-10 at 09.16.28

_DS37992

Upper Pool, Nitmiluk National Park

_DS37996

Blick vom Upper Pool, Nitmiluk National Park

_DS37997

Upper Pool, Nitmiluk National Park

_DS38001

Upper Pool, Nitmiluk National Park

_DS38006

Eric fleißig bei den Aufnahmen

Im Kakadu National Park wurde es dann etwas wilder. Dort sollte man eher weniger schwimmen gehen wenn man nicht gefressen werden möchte. Denn dort wohnen nicht nur Süßwasserkrokodile sondern Salzwasserkrokodile in den Wasserlöchern. Ich habe immer schön drei Meter Abstand zum Ufer gehalten, wohlwissend das die Crocs deutsches Fleisch ganz besonders mögen. Generell gilt für den Kakadu: Bringt genug Mozzie Spray oder gleich Blutkonserven mit. Die Moskitos sind wirklich übel…. Was mir ein Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert hat waren die Wildpferde, die wir gesehen haben. Leider waren sie sehr weit weg, einerseits scheu und andererseits neugierig. In der freien Natur sahen sie einfach zauberhaft aus; wild, frei, anmutig. Ich hätte sie stundenlang beobachten können.

Screen Shot 2016-08-10 at 09.10.30

_DS38024

Moline Rockhole, Kakadu National Park

 

_DS38022

Baumschlange

_DS38030 _DS38038 _DS38042 _DS38043 _DS38094 _DSC6961 _DSC6965
Wildpferde, Wildesel und Dingo. Leider unscharf weil zu weit weg 🙁

_DS38049

Schwimmen?

_DS38095

Vielleicht auch nicht…

IMG_0448

Hello! Is it me you’re looking for? I can see it in your eyes. I can see it in your smile. You’re all I’ve ever wanted and I can open my mouth wide

IMG_0450

Der beschwerliche Weg (eigentlich gibt es keinen Weg) auf den Nawurlandja Rock durch Piksegras, Dornen, und über hohe Felsen hat sich sehr gelohnt. Ich wollte nachdem ich zum dritten Mal in ein  Nest von grünen Ameisen gelaufen bin (die garstigen Biester beißen sofort und das ist wirklich schmerzhaft) und wir einfach keinen Weg nach oben gefunden haben schon umdrehen, aber Eric hat nicht aufgegeben. Schließlich ist hier vor vielen Jahren seine Idee entstanden 360 Grad Videos zu machen. Damals gab es dafür noch kein Kamerasystem. Diesmal schon 🙂

Nourlangie Rock Panorama 2

Nawurlandja Rock

Nourlangie Rock Panorama 4

Nawurlandja Rock

_DS38050

Nourlangie Rock

_DS38062

Mein Ausblick

_DS38076

Die Weite des Kakadu National Park

_DS38079

Aboriginee Wandmalereien

_DS38078

Aboriginee Wandmalereien

SAMSUNG

Happy us 🙂

Damit ist der wichtigste Teil dieser Reise für uns abgeschlossen. Wir konnten nochmal mit viel Zeit die schönen Orte im Territory besuchen, haben Erics Sachen, die für drei Jahre bei der Vermieterin standen verkauft und reisen weiter mit leichtem Gepäck. Mal schauen wohin die Reise für uns geht 😉

 

 

 

 

  1. helga &willi

    Einfach Traum Haft ???? dafür das du früher bei einer kleinen Spinne mord und cedrio geschriehen hast????. Ist es erstaunlich wie du mit den Viechern jetzt klar kommst???? . Gruß vom Papa du musst nicht alles verraten( Papiere)????

  2. Roswitha Schmitz

    Hallo Susanne,
    hast du Lust, das neue Harry Potter-Buch in der engl. Version zu lesen?
    Sara würde dir das Buch gerne ausleihen, sie hat es fast ausgelesen, oder hast du das etwa schon?
    Viele Grüße
    Roswitha

    • susanne

      Hi Roswitha,

      nein habe ich noch nicht. Ich wusste gar nicht das es ein neues gibt… Hier in Australian bekommt man nicht so viel mit 😉 Ich würde mich sehr freuen wenn Sara es mir leihen würde 🙂

      Lieben Gruß

      Susanne

  3. Beate

    Hallo liebe Susanne und lieber Eric, ich habe heute Morgen nochmal genüsslich den Blog gelesen und mir kommen fast die Tränen bei diesen traumhaften Bildern!!
    Ich bin immer wieder sprachlos was unser Planet alles zu bieten hat.
    Ihr habt euch wirklich selbst ein grosses Geschenk gemacht, ich kann mir vorstellen, daß die letzten Monate die Erwartungen schon mehrmals übertroffen haben.
    Wenn ich allein an das Wetter denke, hier ist ja auf den letzten Drücker mal eine Woche Sommer eingezogen und wenn ich so in unseren blauen Himmel schaue und mir vorstelle, daß ihr bis auf wenige Ausnahmen seid 8 Monaten täglich Sonnenschein habt…..unbelievable!!!!!
    Hast Du eigentlich den grossen Bruder von Pilo getroffen?
    Wo seid ihr jetzt und hast Du wirklich einen Vogel?
    Ich möchte mich auf jeden Fall bei Euch bedanken, daß ihr uns, die nicht soweit reisen wollen oder aus anderen Gründen nicht reisen können an Eurem Abenteuer teilhaben lasst und uns die Bilder in unsere Wohnzimmer schickt. So meint man immer man ist ein bisschen mit dabei,
    vielen Dank und weiterhin gute Reise, dickes Kussi Bussi Beate

    • susanne

      Hallo Liebes,

      Schön von dir zu hören 🙂 Ich freue mich wenn mein Blog lieben Menschen gefällt. Ich muss auch sagen ich liebe es zu fotografieren und den Blog zu schreiben. Eric meinte schon ich hätte dabei immer ein Dauergrinsen im Gesicht. Den großen Bruder von Pilo habe ich leider noch nicht getroffen 🙁 Pilo ist aber weiterhin mit uns unterwegs und ich hoffe das der Arme nicht zu sehr von der Sonne ausbleicht…. Ich denke schon das ich einen Vogel habe ;-), aber keinen echten. Die Vogeldame heißt „Jake the Parrot“ und gehört unserer guten Freundin Naomi. Sie spricht mit Bierflaschen was ziemlich lustig ist.

      Ich freue mich schon dich und die anderen Freakys wieder zu sehen. Ich kann es ehrlich gesagt kaum erwarten 🙂 🙂 🙂

      Lieben Gruß auch an Hasi Mausi :-*

  4. Thomas

    Hallo ihr 2,

    ich habe heute etwas wichtiges gelernt was Australier und Australienreisende unbedingt wissen müssen: Wie fängt man ein Känguru?

    https://www.youtube.com/watch?v=6P1vf_7DoLA

    So never forget the shopping bag!

    Viele Grüße aus Mendt

    Thomas

    Thomas

    • susanne

      Hi Thomas,

      ja ist super lustig 🙂 Ich denke das machen die Joeys weil es sich wie bei Mama im Beutel anfühlt. Wir haben übrigens den gleichen Einkaufsbeutel von Woolworths immer dabei 😉

      Liebe Grüße nach Mendt

      Susanne

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén